Mittwoch, 26. März 2014

Status, Glück, Macht , Reichtum ..


Guten Morgen meine lieben Leser und alle Interessierte,

bestimmt kennt ihr sie ... vielleicht lebt ihr sie dann und wann auch ... den einen oder anderen Glaubenssatz.
http://www.carstenbruns.de/wp-content/uploads/2012/07/Glaubenss%C3%A4tze1.jpg
Bildquelle: www.carstenbruns.de

Was sind eigentlich Glaubenssätze?
Glaubenssätze sind  meiner Meinung nach: Einzig manifestierte Irrtümer in unserem Unterbewusstsein.

Sie sind meiner Meinung nach: Teilweise fest verankerte Hindernisse in unseren Synapsen. 
Ich denke, Glaubenssätze lassen unser vorhandenes Potenzial nicht frei. 
Mehr noch, ich bin überzeugt, sie hindern uns in unseren Möglichkeiten.
Lassen uns, an uns zweifeln. Rauben uns, unser Potenzial.
http://www.allaboutfamily.de/assets/_resampled/resizedimage400300-Glaubensstze.png
Bildquelle: allaboutfamily.de
Glaubenssätze sind Erlebnisse oder Erfahrungen ... selbst gemachte oder übernommene.



Beispiele diverser Glaubenssätze:
Bildquelle: wenn-wir-wuessten.de
http://www.carstenbruns.de/wp-content/uploads/2012/07/Glaubenssatz.jpg
Bildquelle: www.www.carstenbruns.de

Glaubenssätze und Überzeugungen geben uns Halt, geben uns ein Gefühl von Sicherheit. 
Sie sind für viele Menschen, auch für mich, ein Geländer, an dem sie sich gegebenenfalls festhalten und entlanghangeln können.
Glaubenssätze sollen uns vor bitteren Erfahrungen und Enttäuschungen schützen.

Tatsächlich können jedoch genau diese Überzeugungen, zu einem großen Teil dazu beitragen, dass wir immer wieder Schmerzen und Enttäuschungen erleben, da wir durch negative  Erwartungshaltungen eben negative Situationen anziehen.
Im Umkehrschluss fühlen wir uns in unserem Glaubenssatz durch Schmerzen und Enttäuschungen wieder und wieder in unseren Glaubenssätzen bestärkt.
Es ist durchaus möglich, unsere Glaubenssätze zu ändern, wenn sie uns nicht gut tun. Je eher wir damit anfangen, unsere Überzeugungen vorsichtig zu hinterfragen, desto leichter wird es uns fallen, uns letztlich von unseren Glaubenssätzen zu lösen.

Viele unserer Glaubenssätze und Überzeugungen haben wir von Personen übernommen, die uns geprägt haben.

Einige Beispiele:
  • Meine Mutter sagte immer: …
  • Mein Onkel sagte häufig: …
  • Der Lieblingsspruch meiner Oma war: …
  • Von meinem Opa hörte ich immer: …
  • Der wichtigste Satz in meiner Kindheit war: …
  • Etwas, was ich nie vergessen werde: …
  • Was ich nie habe wahr haben wollen: …
  • Meine Mutter/mein Vater sagte immer, ich bin es nicht wert, dass ...
Traut euch, fangt an Glaubenssätze zu hinterfragen.
Hinterfragen heißt nicht aufgeben. 

Fragt euch doch einmal, ob ihr wirklich alles müsst. 
Warum ihr nicht dieses oder jenes haben könnt.
Ob ihr wirklich besser, schneller, schöner, sportlicher etc. sein müsst als eure Mitmenschen.
Warum ihr euch innere Barrieren baut?
Warum ihr euer Licht unter euren Scheffel stellt?
Warum ihr euch dieses oder jenes nicht zutraut?

http://www.change-dein-leben.de/wp-content/uploads/10-fun.jpg
Bildquelle: http://www.change-dein-leben.de
Mein Tipp: Verändert euren Blick, verändert eure Sichtweise und ihr verändert euer Leben. 

In diesem Sinne

Eure Bärbel




Keine Kommentare:

Kommentar posten