Montag, 10. Februar 2014

Der Wow-Faktor

Guten Morgen meine lieben Leser und alle Interessierte,

kennt ihr das auch? Da betritt ein Mensch einen Raum und erntet im Nu, nicht durch sein selbstbewusstes Auftreten, all eure Sympathien.

Kennt ihr das Gefühl, dass man einen Menschen, ohne ihn zu kennen, sofort mag?
http://www.tennis-aaron.de/upload/wellness.jpg
Bildquelle: tennis-aaron.de
Grund für diese spontane Sympathie ist meist seine positive Ausstrahlung.

Unsere Ausstrahlung ist sehr entscheidend dafür, wie wir auf andere wirken.
Wenn wir positiv auf andere wirken, baut das unser Selbstbewusstsein auf.
Durch unsere positive Ausstrahlung entsteht eine Erfolgsspirale.
Unserer Erfolgsspirale kann man auf die Sprünge helfen.
Wenn ich darf, gebe ich euch heute ein paar Tipps.


http://www.fotos-hochladen.net/uploads/08gproedhtu.jpg
Bildquelle: fotos-hochladen.net/uploads/08gproedhtu.jpg
Schon Carrie Bradshaw aus Sex and the City sagte: „Don't forget to fall in love with yourself first.“ Und wie recht sie mit dieser Aussage hatte! Eine Grundvoraussetzung für eine positive Ausstrahlung ist unsere Selbstakzeptanz. Nur wer sich selbst annehmen, wie er ist, kann zu sich stehen.

Kleidung, Frisur und Äußeres spielen eine große Rolle im Leben der meisten Frauen (auch bei mir) und ... bei vielen Männern!
Doch, Obacht, beim Thema Ausstrahlung geht es nicht um Trends.
Entscheidend ist nicht, was ihr an Kleidung tragt, oder welche Labels sich in eurem Schrank befinden. Auch auch nicht, welche Figur oder was für eine Frisur ihr habt. Entscheidend ist, wie ihr eure Kleidung tragt und wie wohl ihr euch in eurem Körper, mit eurer äußeren Schale fühlt.


Wie optimistisch ein Mensch ist, beeinflusst in hohem Maße seinen Erfolg, Ausstrahlung und Glücksempfinden. Fest steht auch, dass Optimisten sich schneller von Schicksalsschlägen erholen. Sich ferner nicht so schnell von Misserfolgen entmutigen lassen.
http://berastarters.files.wordpress.com/2014/01/stufen.jpg
Bildquelle: berastarters.wordpress.com
Mehr noch: Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen, dass Optimisten gesünder sind und länger leben als pessimistische Menschen.

Unsere Lebensaufgabe besteht nicht darin, andere Menschen zu verändern - unsere Aufgabe ist es, uns selbst zu verändern. Schon Johann Wolfgang von Goethe sagte: Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.

Fangt an, eure Wünsche in eurem Kopf auszumalen und dort zu leben. So impliziert ihr in eurem Gedankengut die selbst erfüllende Prophezeiung. Diese darf dann wie ein Samenkorn langsam wachsen und gedeihen. Ich denke, von der selbsterfüllenden Prophezeiung habt ihr alle schon einmal gehört. Also, los, worauf wartet ihr! Wenn nicht jetzt, wann dann?
http://www.cala-millor.eu/media/img/page/gallery/wellness2.jpg
Bildquelle: cala-millor.eu
Ein weiterer Tipp: Ein Wellnesstag ab und an darf sein. Der Alltagsstress zehrt an unseren Nerven, und diese sollten hin und wieder mit Energie aufgetankt werden. Eine regelmäßige Auszeit hilft beim Stressabbau! Diesen Tipp kann ich euch nur wärmstens weitergeben. Ich persönlich gehe regelmäßig zum Sport, zum Friseur und zur Kosmetik. Alles mäßig aber regelmäßig. Was auch immer auf eurem Verwöhnprogramm steht ... wichtig ist nur: Lasst euch ab und an verwöhnen. Streichelt eure Seele. Seid dann und wann gut zu euch.

Strahlt mit mir um die Wette!

In diesem Sinne.

Eure Bärbel


Keine Kommentare:

Kommentar posten