Freitag, 10. Januar 2014

... ich wünsche dir die Krätze an den Hals! RACHE

Guten Morgen meine lieben Leser und alle Interessierte,

kennt ihr das Gefühl, euch bei irgendjemand für irgendwas, dass er/sie euch angetan hat, rächen zu wollen? Wollt Gerechtigkeit?



http://schwiegermutterinklusive.files.wordpress.com/2013/02/rache.jpeg
Bildquelle: schwiegermutterinklusive.wordpress.com

Brodelnde Rachlust ist menschlich. 
Ist ein emotional gesteuerter Akt. 
Eure Gefühle tanzen Tscha-Tscha-Tscha.
Sagen euch: "Räche dich. Die Rache wird dir helfen, begangenes Unrecht an dir wieder ins rechte Lot zu bringen.  
Wird dir helfen, begangenes Unrecht in Recht zu wandeln."
Klar, euer Geist schreit nach Gerechtigkeit! 
Wie unglaublich trügerisch! 
Überlegt mal ... hilft das Umsetzten eines Racheplans wirklich gegen begangenes Unrecht gegen euch, eure Welt tatsächlich wieder ins rechte Lot zu rücken?
Kann Rache Leid mildern?
Rache ist süß, sagt der Volksmund.

Stimmt das wirklich?
NEIN! 
Rache ist komplett sinnfrei.  
Rache schafft nur kurzfristige Erleichterung. 
Rache, Rachgier, schlimmstenfalls, die Rachsucht, sind schlechte Ratgeber. 
Diese gemeine Emotion sagt euch: "Räche dich. 
Die Rache wird dir helfen, begannenes Unrecht an dir wieder ins Lot zu bringen. 
Wird dir helfen, begannenes Unrecht in Recht zu wandeln". 
Klar, euer Geist schreit nach Gerechtigkeit!
Wie unglaublich trügerisch!

Hilft das umsetzten eines Racheplans tatsächlich, das an euch begangene Unrecht, gar eure heile Welt wieder ins rechte Lot zu rücken?
Kann Rache Leid mildern?
Rache ist süß, sagt der Volksmund. 
Stimmt das wirklich?
NEIN! 
Rache ist komplett sinnfrei. 
Rache schafft nur kurzfristige Erleichterung.
Rache, Rachgier, schlimmstenfalls, die Rachsucht, sind schlechte Ratgeber.
Rachegefühle zu unterdrücken, klappt meistens nicht. Besser ist es, sie in Maßen auszuleben und damit ein Gefühl der Gerechtigkeit wiederherzustellen.
Bildquelle: welt.de

Durch das umsetzten eines geschmiedeten Racheplans verletzt ihr am Ende nicht den Betreffenden, sondern lediglich euch selbst. 
Rache ist so negativ, dass sie euch sogar zerstören kann.
Habt ihr schon einmal etwas von dem Bumerang-Effekt gehört? 
Ihr habt vielleicht kurzfristig das Gefühl einer Genugtuung. 
Verspürt gar eine Erleichterung. 
Vielleicht auch ein Glücksgefühl. 
Habt nach dem Umsetzen eures Racheplans das trügerische Gefühl, eure Welt wieder ins Lot gebracht zu haben.
http://data.motor-talk.de/data/galleries/527859/3425/rache-bild1.JPG
Bildquelle: motor-talk.de
Doch, die Ernüchterung kommt schnell und der Fall ist knallhart.

Vergebung heißt das Zauberwort. 
Ansonsten werdet ihr schlimmstenfalls verbittert. 
Oder, noch schlimmer, ihr werdet selbst zum Täter. 
Begeht gar eine Tat, die ihr nicht mehr rückgängig machen könnt. 
Die euch euer Leben lang begleitet ... schlimmstenfalls begeht ihr eine Straftat. 

Sich nicht rächen heißt im Umkehrschluß jedoch auch nicht, sich nicht gegen an sich begangenes Unrecht zu wehren. 
Hierfür sollten jedoch andere Mittel und Möglichkeiten gesucht und gefunden werden. 
Was ich damit sagen will: Einmal kräftig durchschütteln. Kopf und Krönchen graderücken und los geht.

 Diese Botschaft an eurem Gegenüber ist viel mehr wert als ausgelebte Rache. Ihr werdet bei der Befriedigung eurer Rachegelüste langfristig keine Befriedigung finden. Rache ist der Bote des Teufels.


Eure Bärbel


 







Keine Kommentare:

Kommentar posten